BT Content Slider

Top Panel
Mittwoch, 13 Dezember 2017

Atemtherapie

Atemtherapie im Therapiezentrum Maadebogen

 

Die physiotherapeutische Atemtherapie darf nicht verwechselt werden mit alternativen Atemtherapien.

 

Bei uns, im Therapiezentrum Maadebogen, verfügen wir über speziell ausgebildete Therapeuten, die Sie durch gezielte Übungen und Techniken bei der Atmung unterstützen können.

Wir unterstützen nicht nur, sondern zeigen Ihnen Übungen, die Sie selbstständig zu Hause durchführen können und sollen. Damit verbessern Sie Ihre Atemtechnik und Ihre Lungenkapazität.

Bei uns erlernen Sie Techniken zur Bauchatmung, der Brustkorbbeweglichkeit, zur Kräftigung der Atemmuskulatur und zur effektiven Sekretlösung.

 

Unter anderem wenden wir die reflektorische Atemtherapie an, die die Grundspannung der Atem- und Körpermuskulatur wieder herstellt und langfristig stabilisiert.

In der reflektorischen Atemtherapie werden sehr intensive Grifftechniken eingesetzt, die  auf das Atemzentrum einwirken.

Als Reaktion auf diese Reize atmet der Patient flach oder kommt mit der Atembewegung dem Reiz entgegen.

In der reflektorischen Atemtherapie wird das als Nachatmung bezeichnet, die die Muskelspannung reguliert bzw. entspannt.

 

Atemtherapie bei Kindern


Bei der Atemtherapie bei Kindern setzen wir auf das spielerische Naturell der Kinder.

Diese Therapien werden spielerisch durchgeführt mit Hilfe z.B. von Luftschlangen, Seifenblasen und gerne spielen wir mit unseren kleinen Patienten auch mal eine Runde "Wattefußball"

Wichtig ist, dass auch die Eltern diese Therapie zu Hause fortführen können.

 

 

 Wann führen wir Atemtherapie durch?


Bei Ventilationsstörungen sind die Atemwege verengt oder das Dehnvermögen von Brustkorb und Lunge eingeschränkt

Angezeigt ist eine Atemtherapie z.B. bei Erkrankungen der Atemwege z.B. Lungenentzündung, Asthma oder Mukoviszidose.